Studie: Das ärgert deutsche Autofahrer besonders

Ihr fährt sicher alle ein Auto, oftmals hattet ihr das Bedürfnis, dem Fahrradfahrer vor Dir oder den Fußgänger die Meinung zu geigen. Ach, nicht zu vergessen sind die roten Ampeln.

Laut einer Studie regen sich 47 Prozent aller deutschen Autofahrer über andere Autofahrer, Schilder (16%) und rote Ampeln (19%) auf, dies basiert auf die repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Fußgänger stören nur 2% der befragten.

Auch interessant ist, dass sich diese Problematik von Männlein und Weiblein unterscheidet, insofern nennen Frauen häufiger Autofahrer als Übeltäter als Männer (52 zu 43 Prozent). Männer mögen meist die Verkehrsführung nicht.

Kommentar verfassen